fsas banner02
  • Gerade am Anfang, aber auch im Betrieb kommt keine gute Schule ohne den engagierten Einsatz der Eltern aus. Unsere Kinder, Lehrer und Erzieher sowie der Förderverein freuen sich an der Freien Schule am See über eine „echte Erziehungspartnerschaft" mit engagierten Eltern.

  • Ein tatkräftiges und gezieltes Engagement der Eltern – ihren jeweiligen Fähigkeiten entsprechend – ist für das gute Gelingen aller Projekte und Aktionen notwendig.

  • Für die Kinder soll die Schule und das Zuhause eine harmonische Einheit bilden. Kinder genießen es, wenn sie mit ihren Eltern dazu beitragen können, die Schule als Lernort zu erhalten und weiter zu entwickeln.

  • Wie es in anderen Privatschulen üblich ist, vertrauen auch wir auf die Mitarbeit der Eltern, setzen aber nur ein Minimum an Pflichtstunden an (1 Stunde pro Monat), die je nach Bedarf geleistet werden können. Diese können im Rahmen von organisierten Arbeitseinsätzen erbracht werden, die ca. 4-5 x pro Jahr angeboten werden.

  • Wir wünschen uns einen offenen und konstruktiven Umgang der Eltern miteinander, sowie zwischen Schulteam und Elternschaft.

  • Arbeitseinsätze in 2015/2016/2017/2018:
    Was bisher geschah:  Mit Ihrer Unterstützung wurde an und in der Schule renoviert, gemalert, lackiert, gepflanzt und geschafft. Nach drei Jahren steht ein traditionsreiches Schulgebäude - neu renoviert für unsere Kinder zur Verfügung. Dabei haben die meisten Eltern weit mehr als "ihre" Pflichtstunden erfüllt. Dafür hier nochmals einen herzlichen Dank! Es gibt aber auch weiterhin immer etwas zu tun. Termine hierzu werden mit der Elternpost mitgeteilt.

  • Wer  - meist aus zeitlichen Gründen - nicht mitanfassen kann, erhält nach Ablauf des Schuljahres eine Rechnung vom Förderverein in Höhe von 20,- Euro pro nicht geleisteter Elternarbeitsstunde, damit die notwendigen Dinge mit externer Hilfe erledigt werden können. 



Facebook
Mit dem Besuch dieser Webseite erkennen Sie unsere Datenschutzerklärung an.
Weitere Informationen Ok